ERA-Veränderung – Anforderungen an fachliche Voraussetzungen

ERA-Veränderung – Anforderungen an fachliche Voraussetzungen

Das seit dem Jahr 2009 gemäß dem ERA Einführungstarifvertrag (ERA-ETV) nunmehr grundsätzlich verbindlich Grading von Stellen nach ERA für alle tarifgebundenen Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie unterliegt ständigen Veränderungen.

In immer schnelleren Abständen verändern sich in gleichsam (r)evolutionären Entwicklungen die Arbeitsorganisationen und die Anforderungen an Stellen. Wir erleben gleichzeitig einerseits eine immer kürzere Halbwertzeit von Wissen. Einmal erworbene Qualifikationen verlieren immer schneller an Bedeutung. Anderseits etablieren sich neue Formen der Weiterbildung.

ERA in Zeiten der Arbeitswelt und Industrie 4.0

ERA in Zeiten der Arbeitswelt und Industrie 4.0

Das 2003 verabschiedete Entgelt-Rahmenabkommen (kurz ERA) zwischen der IG Metall und dem Arbeitgeberverband Gesamtmetall bedeutet damals eine echte Reform der bisherigen Entgeltstruktur. Es ging vor allem darum, die historisch gewachsene Trennung von Arbeitern und...
ERA-Überarbeitung und Kommunikation

ERA-Überarbeitung und Kommunikation

Die Überarbeitung der ERA-Profile und ERA-Strukturen hat wie andere Change-Projekte starke Auswirkungen auf die Dynamiken im Unternehmensgeschehen, und hat unter Umständen hohen politischen Preis, in Form einer Störung des Betriebsfriedens und der Motivation der MitarbeiterInnen.